indian-scout-bobber-fender-tail-daniel-schuh

Indian Scout Bobber / Caferacer Umbaukonzept

Es gibt zwei Möglichkeiten ein Motorrad schneller zu machen. Man kann sehr viel Geld in die Leistungssteigerung des Motors stecken, was in den meisten Fällen aber auch zu Lasten der Haltbarkeit des Motors führt, oder man kann Gewicht reduzieren, was meiner Ansicht nach immer der erste Schritt sein sollte. Diese Philosophie habe ich auch bei meinen Konzepten für die Indian Scout Bobber angewendet.

Choppen, eine alte Tradition Motorräder umzubauen

indian-scout-bobber-fender-tail-daniel-schuhSchon in den 40er und 50er Jahren wurden Bobber nach diesem Prinzip gebaut. So wurden aus voluminösen und schweren Motorrädern, leichte und handliche Rennmaschinen, Fender wurden radikal gekürzt, Kettenschutz und sonstige Teile die nicht gebraucht wurden, baute man einfach ab. Zur Gewichtsersparnis kam dann noch die radikale und minimalistische Optik der Bikes dazu. Irgendwann wollte jeder Jugentliche so eine Maschine besitzen und das Customizing von Motorrädern war geboren. Auch bei den Autofans was diese Herangehensweise schwer angesagt und so kamen die ersten Hot Rods auf die Straßen Amerikas.



Moderner Bobber Oldschool Look und neueste Technik

In Zeiten des digitalen Wahnsinns versuche ich den Reiz des mechanischen und die stilvolle Subkultur des Customizings mit am Leben zu erhalten. Es ist schön zu sehen das die alten Stile wie Chopper und Cafe-Racer wieder viele Fans finden, die Zeiten des „höher weiter, schneller“ sind glücklicherweise vorbei und man besinnt sich wieder auf Motorradkultur, Stil und Genuss.

Wie kann man die Indian Scout zum Bobber / Racer umbauen?

Für mich ist ein neues Motorrad eine leere Leinwand, ein Ausgangspunkt für eigene Ideen und die abgespeckte Indian Scout Bobbers hat Potential für verschiedene Umbaustile.
Ich habe einen eher sportlich orientierten Umbau mit einem leichten GFK Heckfender und einer agressiven Lampenmaske geplant. Dazu eine kompakte Auspuffanlage und die Indian Scout liefert einen komplett neuen, agressiven Look. Dabei bleibt der klassische, amerikanische Sinn für kernige, rohe Kraft bestehen. Den traditionellen „Traktorsitz“ habe ich durch eine kompakte, abgesteppte Sitzbank ersetzt. Der Lenker wurde durch eine flache Version ersetzt.

Zwei interessante Umbaumöglichkeiten

indian-scout-bobber-fender-tail-daniel-schuhIndian Scout Racing Dragster Look
indian-scout-bobber-fender-tail-daniel-schuhIndian Scout Radical Bobber Look

 

Was muss getan werden?

Indian Scout technische Daten

  • Hubraum 1133 cm³
  • vier Ventile pro Zylinder
  • Verdichtung 10,7
  • Leistung 75,0 kW ( 102,0 PS ) bei 8000 /min
  • Max. Drehmoment 98 Nm
  • Sechsganggetriebe
  • Hinterradantrieb: Zahnriemen
  • ABS
  • Federweg vorn/hinten 120 mm / 76 mm
  • Reifen 130/90 H 16 , 150/80 H 16
  • Leergewicht vollgetankt 258 kg
  • Höchstgeschwindigkeit 193 km/h

 

3 Comments

  1. Jeff McCraw 11. Mai 2018 at 13:20

    Sorry, I don’t speak or read German. But if you speak English, you’ve got to send me more pics of the Indian Scout Bobber. This is an awesome build, exactly what I’ve been looking for

  2. I would like this seat. 2018 indian scout bobbed abs

  3. Nols Philippe 29. Mai 2018 at 20:09

    Der fehling Z-lenker den sie über Amazon anbieten passt nicht ohne Änderungen, oder?!?
    Mfg Philippe Nols

Ihre Meinung zum Thema ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.